Aktuelles

Förderprogramme für Sanierungen und Modernisierung

24.11.2020, Stuttgart


Energetische und andere Sanierungen sind meist mit hohen Kosten verbunden. Für Bauherren, Mieter und Eigentümer gibt es allerdings zahlreiche Möglichkeiten, eine Förderung in Anspruch zu nehmen. Anbei finden Sie einen kleinen Auszug der wichtigsten Förderungen der KFW. Über alle momentan angebotenen Förderprogramme der KFW können Sie sich hier informieren.

KfW


Die „Kreditanstalt für Wiederaufbau“ (KfW) zählt zu den bekanntesten Förderern in Deutschland. Diverse Programme unterstützen u.a. energetische Sanierungen, Einbruchsschutz, einen altersgerechten Umbau oder auch den Kauf energieeffizienter Häuser. Zum Beispiel:

  • Förderung 431:
    Mit bis zu 4.000 Euro wird die Baubegleitung durch einen unabhängigen und qualifizierten Energieberater gefördert. Das Programm trägt den Namen „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung“.

  • Förderung 151/152:
    Das Programm „Energieeffizient Sanieren“ fördert mit einem Kredit von bis zu 120.000 Euro bei Komplettsanierung und bis zu 50.000 Euro bei Teilsanierung die energetische Sanierung von Wohngebäuden. Voraussetzung hierfür ist, dass der Bauantrag vor dem 1. Februar 2002 gestellt wurde.

  • Förderung 153:
    Der Bau oder Kauf eines neuen Hauses oder einer Eigentumswohnung wird mit bis zu 100.000 Euro gefördert, sofern die Immobilie den KfW-Effizienzhaus-Standard 55, 40 oder 40 Plus erreicht.

  • Förderung 159:
    Unabhängig vom Alter gibt es von der KfW einen Zuschuss "Altersgerecht Umbauen" von bis zu 50.000 Euro zum Kauf einer barrierefreien Wohnung oder für Maßnahmen, die Barrieren in der Wohnung reduzieren.

  • Förderung 455-E:
    Maßnahmen zum Einbruchsschutz werden sowohl für Mieter als auch für Eigentümer mit bis zu 1.600 Euro bezuschusst.

  • Förderung 124:
    Über das “Wohneigentumsprogramm“ werden Darlehensnehmer gefördert, die Wohneigentum neu bauen oder erwerben und selbst nutzen möchten. Bauherren und Immobilienerwerbern wird ein günstiges Darlehen zur Verfügung gestellt. Die maximale Fördersumme beträgt 100.000 Euro pro Wohneinheit.

Landesabhängige Förderprogramme

Baden-Württemberg

  • Eigentumsfinanzierung des Landes Baden-Württemberg BW-Z15-Darlehen:
    Zielgruppe sind einkommensschwächere Haushalte mit Kindern, die sich sonst kein Wohneigentum leisten könnten. Sie können durch das Programm bis zu 381.500 Euro erhalten.

  • Kredit der Baden-Württembergischen Landesbank Wohnen mit Zukunft, Förderung: Heizung mit erneuerbaren Energien bei Neubau & Sanierung:
    Heizungsanlagen mit erneuerbaren Energien können mit einem Kredit in Höhe von bis zu 50.000 Euro gefördert werden.

Bayern (Bayerische Landesbodenkreditanstalt)

  • WEG-Modernisierungsprogramm für Mehrfamilienhäuser der Bayern-Labo:
    Wohnungseigentümergemeinschaften erhalten zinsgünstige Verbandskredite in Höhe von 120.000 Euro für Baumaßnahmen, die eine energetischen Modernisierung, Erneuerung und Instandsetzung oder barrierearme und barrierefreie Anpassung der Wohneinheit beinhalten.